21. Februar 2021

HYONG

HYONG

Wie vor ein paar hundert Jahren.....

Die aktuellen Beschränkungen nehmen uns viele Möglichkeiten und engen ein. Die gesamte Situation erinnert uns aber auch sehr an Ausführungen die wir im Vorwort vieler Kampfkunstbücher gelesen bzw. meistens überlesen haben. Da war vom Üben im Geheimen die Rede und von ein anderer durfte nicht berührt oder schon gar nicht verletzt werden. Gerade jetzt bekommen doch unsere Formen einen ganz anderen Stellenwert.

Um aus den Formen aber echte Kampftechnik werden zu lassen braucht es manchmal ein wenig Phantasie. Wir haben uns vorgenommen Euch in dem Bereich einige Interpretationen anzubieten. Es ist aber nicht in unserem Sinn Euch auf einen Bewegungsablauf festzulegen, im Gegenteil. Wir möchten Euch motivieren und anregen eine eigene Darstellung - Wirklichkeit zu finden. Es gibt nicht die eine Wirklichkeit - es gibt ganz viele unterschiedliche Wirklichkeiten!
Hier findet Ihr unsere - eine - Interpretation eines Bewegungsteils CHON-JI HYONG 


Hallo Aktive,
genauso wie Ihr weiß ich nicht wann wir wieder gemeinsam trainieren können. Nachdem unsere Regierung sich nur in Zwei-Wochen Schrittchen vorwärtsbewegt, lasse ich die Kurse jetzt mal stehen und sage erst ab, wenn am 3.März (vielleicht) Ergebnisse vorliege.